Kunstführungen in Florenz

Themenführung und
historische Stadtspaziergänge in …

Firenze21    Florenz … kunstvoll genießen

* historische Stadtrundgänge
* Museumsführungen
* Kirchenbesichtigungen
* Reservierungen von Eintrittskarten
* Tischbestellungen in meinen Lieblingsrestaurants
* Übernachtungstipps

Mittelalterliche Stadtrepublik und Geburtsstadt der Renaissance
Historischer Stadtspaziergang in Florenz von Piazza zu Piazza (3St.)
10:00-13:00 Uhr

Panorama von Florenz vom Piazzale Michelangelo

1. Variante:
Auf der Piazza Santa Maria Novella beginnen wir mit einer weltberühmten Renaissance-Fassade. Im Viertel S. Lorenzo bummeln wir am Ledermarkt vorbei zum Medici-Palast und der Grabeskirche der Medici.
Möchten Sie einen Blick in die Markthalle werfen (bis 14Uhr geöffnet)?

Der Domplatz beeindruckt durch mittelalterliche Größe und Pracht. Hier studieren wir die Statik der weltberühmten Kuppel von Brunelleschi, ein Meisterwerk der Frührenaissance und die Zentralperspektive an der „Paradiestüre“ des Baptisteriums.
Weiter geht es zur Piazza della Repubblica, wo wir vom ehemaligen Königreich Italien erfahren.
Lust auf einen echten Espresso-caffè italiano? Oder möchten Sie das Lieblingseis Ihres Kunstführers/in probieren?
Der ehemalige Kornspeicher ist Zeitzeuge der Pest im Mittelalter.
Anschließend gelangen wir zum mittelalterlichen Rathausplatz auf der Piazza della Signoria, wo einst die Ratsherren die Stadtrepublik regierten. Unser Spaziergang geht weiter über die malerische Ponte Vecchio, immer dem einzigartigen Corridorio folgend, bis zum Palazzo Pitti, der Residenz der Großherzöge aus dem Hause Medici.

Auf einer schönen Piazza im Viertel Santo Spirito ist auf Wunsch ein gemütlicher Tisch zum Mittagessen für Sie reserviert (drinnen oder draußen).

Reine Gehzeit 30min, 2,5 Km

Preis pauschal:
bis 5 Personen € 200
ab 6-25 Personen € 330

agriturismo_firenze_6

2. Variante:
Wir beginnen unseren Erkundungsspaziergang auf der Ponte Vecchio und genießen die schöne Aussicht über den Arno. Immer dem einzigartigen Corridorio folgend gelangen wir vorbei an den Uffizien zum alten Rathaus, wo die Bürger sich im Mittelalter selbst verwalteten. Der ehemaligen Kornspeicher ist Zeitzeuge der Pest im Mittelalter. Weiter geht es auf die Piazza della Repubblica, wo wir vom ehemaligen Königreich Italien erfahren.

Lust auf einen echten Espresso-caffè italiano? Oder möchten Sie das Lieblingseis Ihres Kunstführers/in probieren?
Der Domplatz beeindruckt durch mittelalterliche Größe und Pracht. Hier studieren wir die weltberühmte Kuppel von Brunelleschi, ein Meisterwerk der Frührenaissance und die perspektive an der „Paradiestüre“ des Baptisteriums.
Wo kommt eigentlich die Geschichte des Pinocchio her? überall kann man die kleinen Holzpuppen kaufen und wir gehen zum Geburtshaus des Märchenerzählers.
Auf der Piazza Santa Maria Novella bestaunen wir eine weltberühmte Renaissance-Fassade und bummeln zum guten Schluss im Viertel S. Lorenzo am Ledermarkt vorbei zum Medici-Palast und der Grabeskirche der Medici. Möchten Sie einen Blick in die Markthalle werfen (bis 14Uhr geöffnet)?
Hier im lebendigen Marktviertel können wir in eine gemütlichen Trattoria einkehren.

Reine Gehzeit 30min, 2,5 Km

Preis pauschal:
bis 5 Personen € 200
ab 6-25 Personen € 330

Florenz für Fortgeschrittene (3,5 St.)
10:00-13:30 Uhr
oder
14:00-17:30 Uhr

Auf der Piazza Santa Maria Novella beginnen wir mit einer weltberühmten Renaissance-Fassade und beschäftigen uns mit dem Leben der Florentiner Patrizier am Beispiel des Stifters.
Dann besuchen wir das „Geburtshaus“ von Pinocchio und trinken einen künstlerischen Cappuccino bei Marco (nicht incl.).
Im Viertel S. Lorenzo bummeln wir am Ledermarkt und der Grabeskirche der Medici vorbei zum Medici-Palast. Hier stiegen wir weiter ein in die Welt der Renaissance und hören vom Geschäftsmodell des Bankhauses der Medici.

Möchten Sie einen Blick in die Markthalle werfen (bis 14Uhr geöffnet)?

Am Domplatz studieren wir die Statik der weltberühmten Kuppel von Brunelleschi und die Zentralperspektive an der „Paradiestüre“ des Baptisteriums.
Sie können auch das Lieblingseis Ihrer Kunstführer*in probieren?

In der Kirche Santa Trinità bestaunen wir die bunte Welt der Renaissancefresken und sehen im Vergleich dazu eine mittelalterliche Malerei.

Der ehemalige Kornspeicher ist Zeitzeuge der Pest im Mittelalter: wie wirkte sich diese auf das Leben in der Stadt aus?
Anschließend gelangen wir zum mittelalterlichen Rathaus auf der Piazza della Signoria, wo einst die Ratsherren die Stadtrepublik regierten und Ihre Kunstführer*in erklärt Ihnen das politische System.
Unser Spaziergang geht weiter über die malerische Ponte Vecchio, immer dem einzigartigen Corridorio folgend und durch die Mittelalterlichen Gassen des Oltrarno.

Reine Gehzeit 30min, 2,5 Km (Umstellung der einzelnen Programmpunkte je nach Öffnungszeit)

Preis pauschal:
bis 5 Personen € 250
ab 6-25 Personen € 370

Panorama am Nachmittag (2St.)
14:00-16:00 Uhr
Florenz Sommer 2014

Am Nachmittag spazieren wir (oder wir fahren mit dem öffentlichen Bus) hinauf zum Piazzale Michelangelo, besichtigen eine der schönsten romanischen Kirchen von Florenz, San Miniato al Monte, und genießen die herrliche Aussicht über die Stadt bei einem Aperitivo oder einem Erfrischungsgetränk.

Reine Gehzeit 30min, 2 Km
Preis pauschal:
bis 5 Personen € 150
ab 6-25 Personen € 220

Besuch der Uffizien mit privater Kunstführung (3St.)
10:00-13:00 Uhr
oder
14:00-17:00 Uhr

lippi-madonna-child-angels

Erleben Sie bei einer privaten Führung durch die Uffizien die Entwicklung der Malerei in der Renaissance. Anhand von erstklassigen Meisterwerken zeigt Ihnen Ihr Kunstführer/in, wie sich Schatten und Volumen entwickelten, welche Themen dieAuftraggeber wählten und welche Sitten und Gebräuche in den Gemälden überliefert sind. Das who is who der Heiligen und der mythologischen Gestalten ist genau so spannend, wie das der Medici und ihrer Rivalen.

Nach ca. 2/3 der Führung ist eine erholsame Caffè-Pause im schönen Museumsrestaurant über der Loggia die Lanzi möglich.

Besichtigung ca. 2,5 Stunden, mit Wegen und technischen-logistischen Pausen ca. 3 St.

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 200
ab 6-25 Personen € 330
+ Eintritt + Reservierung

Konkurrenz belebt das Geschäft – die Patrizier in Florenz
zur Zeit der Medici (3,5 St.) 

10-13:30 Uhr
Via_larga_stradano (1)

Wir lernen zuerst die Ruccelai von Santa Maria Novella und ihre Geschäftsidee kennen. Dann im Innern der Basilika begegnen und die Tornabuoni in Fresko und ihre Beziehungen zu den Medici.
Im Viertel San Lorenzo bummeln wir über den Ledermarkt und an deren Grablege vorbei zum Palast der Medici (Mi geschlossen).
Weiter geht es zum Dom wo wir von der Verschwörung der Pazzi hören.
Am Palazzo Strozzi und der Säule der Gerechtigkeit erfahren wir, wie sich die Medici dieser Rivalen entledigten.
Unser Stadtspaziergang geht weiter über den Arno mit einem herrlichen Blick zur Ponte Vecchio bis zum Palazzo Pitti, wo die Medici den Zenit ihrer Macht erreichten.
Reine Gehzeit 30min, 2,5 Km

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 250
ab 6-25 Personen € 370
+ Eintritt + Reservierung

Leonardo_da_Vinci_-_Hanging_of_Bernardo_Baroncelli_1479

Rivalen der Kunst – Michelangelo und Leonardo da Vinci
(3 St.) – 
10-13 Uhr
Michelango_Portrait_by_Volterra

Wir lernen zuerst Michelangelo Buonarotti kennen, hören am Medici-Palast über seinen Werdegang und sehen seine wunderbaren Skulpturen in den Gräber der Medici von San Lorenzo.
Dom und Bronzetüren am Baptisterium sind unsere nächsten Ziele, wo wir die künstlerischen Wurzeln der beiden Renaissancegenies erkennen.
Auf dem Rathausplatz erfahren wir von Savonarolas schrecklichem Bildersturm, der die Renaissance vernichten sollte und erhalten eine Einführung zu Leonardos Jugend in Vinci.
Im Palazzo Vecchio hören wir von der zeitglichen Arbeit von Leonardo und Michelangelo im Ratssaal und wie deren Schicksal sich anschließend entwickelte; aber auch über das jünste Interesse an der Freskowand.

Leonardo_self(Wir sehen kein Original von Leonardo da Vinci – können das aber in den Uffizien anschließen).

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 200
ab 6-25 Personen € 330
+ Eintritt + Reservierung

Auf den Spuren von Michelangelo Buonarotti
(4 St. Mit Mittagspause)
10:00-13:00 und 14:00-15:00 Uhr

david

Wir beginnen unser Studium in der Frührenaissance im Skulpturenmuseum Bargello: Hier sehen Sie die berühmten Hauptwerke der Frührenaissance (Donatello, Ghiberti) und es erwarten Sie einige ausdrucksstarke Exponate aus dem Werk von Michelangelo.

Beim Medici-Palast erzählt unser/e Kunstführer/in von Reichtum und Macht der berühmten Patrizierfamilie und ihre Geschichte als große Mäzene: Hier hat Michelangelo einen Teil seiner Jugend verbracht, im Kreise der neoplatonischen Philosophen.

An der Fassade von San Lorenzo erfahren wir, wie der große Meister sich gegen seine Auftraggeber wehren musste. Das Mausoleum der Großherzöge birgt einige interessante Schätze. In der neuen Sakristei genießen wir ein besonders bezauberndes Skulpturen- Ensemble von Michelangelo mit einer ergreifenden Symbolik.

Nach einer gemütlichen Mittagspause erwartet Sie der schönste junge Mann der Welt, der „David“ von Michelangelo, in der Accademia. Auch hier kommen wir mit unserer Reservierung gleich zur Sache: Wir beschäftigen uns mit Michelangelos Frühwerk anhand dieser einmalig schönen und weltberühmten Marmorstatue. Am Beispiel der unvollendeten Sklaven erfahren Sie über sein tragisches Künstlerschicksal, aufgerieben zwischen seinen mächtigen Auftraggebern.
Unser Tipp: Sie können wir das Programm noch mit dem Kloster Sto. Spirito abrunden, wo Michelangelo anatomische Studien betrieb oder sein Grab in Sta. Croce besuchen; hier sind Sie schon ganz in der Nähe der Casa Buonarotti, wo einige Frühwerke zu sehen sind (jeweils + 1 St.).
Mit einem typisch toskanischen Abendessen in einem echten Künstlertreff aus der Renaissance beschließen Sie Ihren Tag, genau wie Michelangelo.

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 270
ab 6-25 Personen € 440
+ Eintritt + Reservierung

Die Geheimnisse der Medici (5 St.)
10-13 und 14:00-16:00 Uhr
Leo X.

Die Geschichten der berühmtesten Dynastie der Toskana erzählt Ihnen Ihr Kunstführer direkt an den Originalschauplätzen:
Wir sehen den Medici-Palast mit der zauberhaft freskierten Familien-Kapelle, sehen dort viele Persönlichkeiten in Porträts und hören über die Geschäftsidee des Bankauses der mächtigen Patrizier.
Die Grablege der Medici mit Skulpturen von Michelangelo in San Lorenzo bezeugt so manchen Morde, wie neulich von der Medizinerin Donatella Lippi bewiesen wurden.
Im Dom erzählt unser/e Kunstführer/in vom Attentat auf die Medici-Erben und von der Diplomatie der Überlebenden.

Nach einer gemütlichen Mittagspause besuchen wir den Palazzo Vecchio mit seinen Ratssälen, Privaträumen und der Kerkerzelle auf dem Rathaus-Turm (92m) und folgen anschließend dem einmaligen Corridorio (von außen) von den Uffizien bis zum Palazzo Pitti, dem Residenzschloss der Medici Großherzöge. Zum Schluss hören wir am Palast der Mätresse Binaca Cappello über das Liebesleben am Hofe der Medici.
Bei einem Glas Chianti lassen wir den Tag in einer gemütlichen Enoteca ausklingen.

Unser Tipp: Ein Ausflug zu den Medici-Villen und ihren Gartenanlagen lässt uns tiefer in die Verhältnisse am Hof der Medici-Familie einsteigen (Tagesausflug mit Pkw oder Transfer).

« Quant’è bella giovinezza,
Che si fugge tuttavia!
Chi vuol esser lieto, sia:
di doman non v’è certezza »
(Lorenzo de’ Medici, Canti carnascialeschi, Canzona di Bacco)

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 330
ab 6-25 Personen € 550
+ Eintritt + Reservierung

Marmor und Maßwerk von der Romanik bis in die Gegenwart:
Die Bauwerke des Domplatzes und ihre Geschichte (3St.)

10:00-13:00 oder 14:00-17:00 Uhr

Der Domplatz beeindruckt durch architektonische Größe und Pracht:
Wir studieren die Statik der Domkuppel und die Perspektive an der „Paradiestüre“ des Baptisteriums aus der Renaissance.
Unsere Kunstführerin erzählt vom Attentat auf die Medici-Erben und von der Diplomatie der Überlebenden.

Im Baptisterium bewundern wir das einmalig schöne romanische Goldmosaik und wenden uns den Taufrieten des Mittelalters zu.

Anschließend sehen wir im frisch renovierten Dommuseum die original Bauplastik und die original Bronzetüren und so manches überraschende Kunstwerk … aber auch die Entwürfe und Techniken der florentiner Bauhütte und die aktuellen Restaurierungsmaßnahmen.

Honorar pauschal 3 St.:
bis 5 Personen € 200,-
ab 6 Personen € 330,-
+ Eintritt + Reservierung

Die bunte Welt der florentiner Fresken (5,5St.)
10-13 und 14-16:30 Uhr
P1030371-heller

Zunächst beginnen wir unser Fresko-Studium im Palazzo Medici-Riccardi (Mi. geschlossen, ersatzweise auch S. Trinità) mit den Renaissancefresken zum Zug der Heiligen Drei Könige.
Dann gehen wir zur kleinen Kirche Santa Felicità und lernen am Beispiel der Fresken von Pontormo den florentiner Manierismus kennen.
Zu Mittag stärken wir uns auf der Piazza Santo Spirito in einer Osteria.
In der Brancacci-Kapelle in S. Maria del Carmine sehen wir einen der schönsten Freskenzyklen der Renaissance zum Leben des Petrus.
Nach einem Spaziergang durch die Gassen gelangen wir am Ende des Tages zur Kirche Santa Maria Novella, wo wir abschließend Fresken in Hülle und Fülle bestaunen.

Info: Reine Gehzeit 45min, 3km

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 350
ab 6-25 Personen € 600
+ Eintritt + Reservierung

Die Geheimnisse und Geschichten von Florenz
Stadtspaziergang für große und kleine Forscher
Familienprogramm – 2 St.
10-12 Uhr
oder
14-16 Uhr

DSCF1885

Die abenteuerlichen Geschichten seiner Bewohner führen uns durch die Geschichte der Stadt Florenz:
Bei Santa Maria Novella hören wir von den Geschäften der Florentiner Händler und wie sich die reichen Damen schmückten und kleideten.
Aber wie haben denn die Kinder der Florentiner in der Renaissance gelebt?
Bestimmt kennt Ihr schon die Geschichte des Pinocchio! hier wohnte der Mann, der die Geschichte des Pinocchio erzählt hat.
* Bei Santissima Annunziata erfahren wir von den ersten Findelkindern und von einem Gespenst, das in einem der Paläste haust. Wir zählen die Bienen auf dem Denkmal des Großherzogs und verdienen uns damit ein echtes italienisches Eis, genau so, wie die Kinder von Florenz das machen. *
Mit Bauklötzen verstehen wir die Statik der Domkuppel und studieren die Perspektive an der „Paradiestüre“ des Baptisteriums.
Am Kornspeicher erzählt Euch Euer Kunstführer/in von der schrecklichen Pest (ab ca. 7 Jahren). Dann zeigt er/sie Euch am neuen Markt das Glücksschwein von Florenz und erzählt Euch das Märchen von Hans Christian Andersen dazu.
An der Ponte Vecchio hören wir, was diese Brücke schon so alles gesehen hat, denn die ist wirklich sehr alt.
Dem Großherzog hat es auf der Brücke zu sehr gestunken, – könnt Ihr etwas davon riechen?
Am Rathaus, dem Palazzo Vecchio, endet unser Spaziergang beim aller schönsten Mann der Welt, dem David von Michelangelo (Kopie).

Unser Tipp: Am Nachmittag könnet Ihr noch auf den (92m) hohen Turm steigen, eine echte Kerkerzelle sehen und von oben die Stadt anschauen.

Info: reine Gehzeit ca. 30min, 1,8km (+ mit SS. Annunziata 3 St.: reine Gehzeit ca. 45min, 3,4km)

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 200
ab 6-25 Personen € 330
+ Eintritt + Reservierung

Auf den Spuren von Galileo Galilei in Florenz (6 St.)
10- 16 Uhr
images (1)

Zuerst besuchen wir das naturwissenschaftliche Museum, experimentiren mit Galileos Instrumenten im Didaktik-Raum und schauen uns dann seine Forschungsinstrumente im Original an (1 St.).

Anschließend führt uns ein Spaziergang hinauf zum weltberühlten Aussichtspunkt über Florenz, Piazzale Michelangelo, und weiter zur romanischen Benediktinerabtei San Miniato al Monte, einer der ältesten Kirchen von Florenz.
Entlang der Gartenmauern der privaten Villen von Florenz spazieren wir hinauf bis zum Wohnhaus des Wissenschaftlers, wo er den Hausarrest der Kirche absitzen musste und seine bedeutendste Schrift, den „Dialog“ schrieb.

Dort genießen wir ein köstlich toskanisches Mittagessen à la cart in einer typisch ländlichen Trattoria mit erhebendem Panoramablick und fahren zurück mit dem Taxi in die Stadt, wo wir das Grab unseres Genies in der Franziskanerkirche Santa Croce besuchen.
Spaziergang: 3,5 km, ca. 1 St. bergan
Taxi: ca. € 30,-

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 400
ab 6-15 Personen € 660
+ Eintritt + Reservierung

Ponte delle grazie 1944

Die letzten Hundert Jahre von Florenz:
Das Schicksal der florentiner Juden und die deutsche Besatzung
im Nationalsozialismus
(Historischer Stadtspaziergang – 3 St.)
10-13 oder 14-17 Uhr

Wir besuchen das Denkmal an die vom Bahnhof Santa Maria Novella deportierten florentiner Juden.
Auf der Piazza delle Repubblica hören wir vom Ghetto im mittelalterlichen Zentrum von Florenz und vom Leben der jüdischen Gemeinden in der Toskana. Unser Weg führt uns weiter zur Ponte Vecchio, wo wir die Zerstörungen der Brücken im zweiten Weltkrieg studieren und mit historischen Fotos vergleichen.
Im heutigen Judenviertel von Florenz besuchen wir die wunderschöne Synagoge (außer Samstags) und das dazugehörige Museum der jüdischen Geschichte. Berichte über das Schicksal der toskanischen Juden zur Besatzungszeit runden das historische Bild ab.

Info: Reine Gehzeit 30min, 2,4km

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 200
ab 6-25 Personen € 330
+ Eintritt + Reservierung

Palazzo ist nicht gleich Palazzo (4St.)
10-14 Uhr oder 14-18 Uhr

Pzzo Vecchio

Wir beginnen unsere Besichtigungstour am Palazzo Davanzati (So. und Mo. teilw. geschlossen), einem typischen Patrizierpalast, bei dem man das Leben der Florentiner Oberschicht praktisch vor Augen hat. Dann besichtigen wir den Palazzo Vecchio, das Alte Rathaus und seine Säle aus den verschiedenen historischen Epochen der Stadtgeschichte, folgen den Geschichten des „Inferno“ und genießen die Aussicht vom Rathausturm (H 92m). Nach einer Espresso-Pause führt uns unser Stadtspaziergang vorbei an den Patrizierpalästen der Rucellai (von außen) und der Strozzi (Fassade und Innenhof) und macht uns zu Experten der Renaissance-Palastarchitektur von Florenz. Zum Abschluss genießen wir die entspannte Atmosphäre im Palazzo Medici-Riccardi (Mi. geschlossen) und besichtigen dort auch die einmalig schön freskierte Familienkapelle mit dem Zug der Heiligen Drei Könige und vielen Porträts aus der berühmtesten Familie von Florenz.

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 270
ab 6-25 Personen € 440
+ Eintritt + Reservierung

Brücken, Kirchen und Paläste der Stadtrepublik Florenz
(3 St.)

10:00-13:00 Uhr
oder
14-17 Uhr

SDC10606 FLR Dom Hauptschiff Achse

Zu Beginn gehen wir über die noble Einkaufsstraße Via Tornabuoni zur Ponte della Trinità, wo wir die Kirche Santa Trinità und ihre bunten Renaissance-Fresken besichtigen, die uns vom Leben in Florenz erzählen. Nach einer erfrischenden Espresso Pause geht es durch das mittelalterliche Borgo zur Ponte Vecchio. Wir erfahren all die kleinen Geschichten und geschichtsträchtigen Ereignisse, von der diese Brücke erzählen könnte. Nach einem Blick auf den Palazzo Vecchio, das Rathaus, den Corridorio und die Uffizien (von außen) geht´s weiter zur Ponte alle Grazie und zur Franziskanerkirche Santa Croce, wo wir die herrliche Ausstattung von Giotto, Donatello und Cimabue besichtigen, die Gräber von Michelangelo und Galileo Galilei und zum guten Schluss die Renaissancearchitektur der Pazzi Kapelle von Brunelleschi.

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 200
ab 6-25 Personen € 330
+ Eintritt + Reservierung

Herrschaftliche Klöster und zauberhafte Kirchen (4St.)
10-14 Uhr
oder
14-18Uhr

Campanile hinter Savoy

Ihr Kunstführer/in führe Sie zu den Kirchen, die die Florentiner besonders lieben und in die geschichtsträchtigen Klöster, die die Kunst der Renaissance vorangetrieben haben.

Wir beginnen bei Santi Apostoli, einer stimmungsvollen romanischen Basilika, die die wertvollste Reliquie von Florenz birgt. Weiter geht es zu Santa Trinità, wo wir herrliche Renaissancefresken bestaunen, deren Studium wir in der Dominikanerkirche Santa Maria Novella fortsetzen. Hier werden wir sogar in den Kreuzgang gelassen. Wir gelangen nun zu San Lorenzo, wo wir unsere erste typische Renaissancebasilika kennenlernen.

In einer gemütlichen Trattoria stärken wir uns bei Pasta e Vino.
Zum Abschluss fahren wir mit dem Bus hinauf zum Piazzale Michelangelo und besichtigen eine besonders beliebte Kirche, die Abteikirche San Miniato al Monte. Bei einem Aperitivo lassen wir die vielen Eindrücke nachwirken.

Wahlweise kann das Programm mit dem Kloster San Marco, der Brancacci-Kapelle in S. Maria del Carmine oder der Franziskanerkirche Santa Croce ergänzt werden (jeweils + 1 St.).

Honorar pauschal:
bis 5 Personen € 270
ab 6-25 Personen € 440
+ Eintritt + Reservierung

Reservierungen für die berühmtesten Museen von Florenz
6763

Wir reservieren Ihre Eintrittskarten für…

… die berühmte Gemäldegalerie der Uffizien,
… die Accademia mit dem David von Michelangelo
… für die Medici-Gräber von San Lorenzo mit Michelangelos
Allegorien der vier Tageszeiten

… und wo es sonst noch nötig erscheint!

Im Rahmen einer Kunstführung holen Sie die Eintrittskarten gemeinsam mit Ihrer Kunstführer/in ab.
Ermäßigte Eintrittskarten in staatlichen Museen: bis 18 Jahren – Sie bezahlen nur die Reservierungskosten; bis 25 Jahren – Sie zahlen 50% des Eintritts.

Bitte halten Sie die entsprechenden Ausweise oder eine Fotokopie davon bereit.

Wir reservieren die Karten für Sie auch gerne ohne eine private Kunstführung.
Nennen Sie uns dazu einfach Ihren Wunschtermin und -Uhrzeit.
Sie bekommen dann von uns die notwendigen Informationen zur Abholung der Karten.

Es ist ggf. mit Warteschlangen zu rechnen, trotz der Reservierungen.
Eine perfekte Lösung gibt es leider nicht!!!

Sie können die Karten direkt an der Museumskasse bezahlen.
Abholen der Tickets 15min. vorher

Wir stehen Ihnen gerne zur Realisierung Ihrer Urlaubswünsche zur Verfügung!!

Portrait II

Infos:

Das KunstführungsTeam
Preise und Leistungen (wir reservieren Ihre Eintrittskarten)

Kontakt
Treffpunkt: nach Vereinbarung

Kommentare sind geschlossen.