Programm

… jeden Donnerstag:

Am Morgen fahren wir vom Bahnhof im Zentrum von Florenz mit dem Bus in Richtung Castello. Unser-e Reiseleiter-In bereitet uns auf den Besuch der Villen mit der Geschichte der Medici vor. Wir besichtigen die Villa La Petraia (FI), spazieren durch den wunderbaren in Terrassen angelegten Renaissance-Park und genießen den einmaigen Ausblick auf Florenz.

Weiter geht es nach Poggi a Caiano, wo wir an der Villa Medicea aussteigen. Hier interessiert uns vorallem die weltberühmte Architektur und die Fresken im Festsaal, aber auch die Parkanlagen.

Unsere Fahrt geht weiter über die malerischen Hügel der Toskana, vorbei an einem mittelalterlichen Dörfchen auf einen charakteristischen Bauernhof mit zauberhafter Aussicht. Dort erwarten uns ein leckeres, toskanisches Mittagessen und ein köstlicher, hauseigener Wein. Es bleibt Zeit für einen kleinen Spaziergang.

– Sind Sie Vegetarier oder Abstinenzler? – bitte geben Sie uns bei der Reservierung Bescheid!

Am Nachmittag zeigt uns ein Zisterziensermönch die Schätze des Kartäuserklosters südlich von Florenz. Die Führung ist immer auf Italienisch und wird von dem-r Reiseleiter-In übersetzt. Wir werden in die Klosterkirche geführt, in den Kreuzgang, können einen Blick in die einst so stillen Zellen werfen und bekommen im Klostermuseum einige der Kunstschätze des Klosters zu sehen.

Anschließend können wir noch durch den kleinen Laden bummeln, wo die Mönche außer den üblichen Andenken auch Ihre heilsamen Schnäpse aus der Klosterbrennerei anbieten.

Dann bringt uns der Bus zurück zum Bahnhof Santa Maria Novella in Florenz.

This post is also available in: Englisch, Italienisch

Kommentare sind geschlossen.