Pisaführung

Suchen Sie sich etwas aus den Highlights von

Pisa
aus und lassen sich daraus ein Programm kreieren!

   

Die schönsten Monumente und Sehenswürdigkeiten:

  • “Domplatz” (3 St.)
  • “Stadtrundgang” (3 St.)
  • “Kartäuserkloster und Wanderung” (4,5 St. im Sommer besser am Vormittag)
  • “Abstecher nach S. Piero a Grado” (3 St.)
  • “Abstecher nach Calci” (3 St.)
  • “Kunstführung in Volterra” (3 St.)

Die Bausteine können nach Ihren individuellen Wünschen, zeitlich und thematisch variiert und kombiniert werden.
Wir stellen uns gerne bei FamilienFührungen auf das Alter und die Interessen Ihrer Kinder ein.

Preisbeispiele:

3 Stunden (Kinderführung 2 Stunden):
€ 200,- + Nebenkosten bei 1-5 Personen
€ 330,- + Nebenkosten bei 6-25 Personen + Audiosystem incl.

Tagesprogramm: 5-7,5 Stunden
Transfer-Preise und Nebenkosten auf Anfrage!
Preise und Leistungen (bitte hier anklicken!) im Überblick

    

Anreise:

mit Zug aus Florenz oder mit eigenem Auto.
Zug: 9:28 Uhr zentraler Bahnhof Santa Maria Novella ab,
10:28 Uhr Pisa Centrale an.
Ihre Kunstführerin holt Sie am Bahnhof Pisa ab.
Treffpunkt am Brunnen vor dem Bahnhof.
Auto: Touristenparkplatz Via Pietrasantina,
Ihre Kunstführerin holt Sie am Eingang des Parkplatzcafés in Zentrum des Parkplatzes ab.
Flug: Landen Sie mit dem Flieger in Pisa und möchten weiter nach Florenz?
Wir organisieren Ihren Tranfer mit Besichtigung:
Ihre Kunstführerin holt Sie am Flughafen in Pisa ab und zeigt Ihnen vor der Weiterfahrt nach Florenz das Unesco Weltkulturerbe den Campo dei Miracoli in Pisa.
Sie können Ihr Gepäck sorglos im Minivan unserer vertrauensvollen Fahrer lassen und haben so bereits einen sehr interessanten ersten Tag in der Toskana!
Transfer für 5 Stunden: Auto € 253,-/ Minivan (ab 3 Personen + Gepäck) € 275,-
jede weitere Stunde € 44,-

Mittagspause:

Sie bekommen immer Insider-Tipps fürs Mittag- oder Abendessen,
zum drinnen oder draußen Sitzen, in der Stadt oder an der Küste, für den kleinen oder großen Hunger, für Fisch- oder Fleischliebhaber oder evtl. vegetarische Verköstigung.

Nach dem Essen können Sie auch eine besonders erholsame Mittagspause im schattigen Grün des Botanischen Gartens der Universität Pisa an einem der lauschigen Plätzchen verbringen.
Besonders in den heißen Mittagsstunden des Sommers können Familien hier entspannt verweilen: die Kinder spielen auf der Wiese, während die Großen sich bei einem kühlen Getränk erholen.

Auch zwischendurch machen wir immer gerne eine kleine Pause in einer Bar oder in einer der guten Eisdielen der Stadt.

Halbtagesprogramm Pisa 10-13 Uhr: Domplatz”

Ein Welt-Unikum (Unesco Weltkulturerbe seit 1987) erwartet Sie in Pisa: der „Platz der Wunder“ mit dem berühmten, schiefen Glockenturm und, genauso prächtig sind Dom, Taufkapelle und Camposanto (Friedhofsgebäude, heute Museum). Die vier Monumente fügen sich zu einem einzigartigen Architektur-Ensemble aus weißem Marmor, das stolzer Ausdruck der mächtigen Seerepublik des Mittelalters ist. Sie erfahren aus erster Hand die historischen und symbolischen Hintergründe der Bauten. Und Sie beobachten, wie die damaligen Baumeister westeuropäische Traditionen mit Anklängen aus Jerusalem sowie der islamischen und byzantinischen Baukunst zur Pisaner Romanik verschmolzen haben.

Wer auf den schiefen Turm steigen möchte, kann eine Kartenreservierung bitte mind. 20 Tage vorher buchen, pro Person € 19,- + 12% Provision + 19% USt.

Tagesprogramm Pisa:
Vormittag oder Nachmittag “Domplatz” wie oben 10-13 oder 15-18 Uhr und …

Vormittag oder Nachmittag, Vorschlag 1: “Stadtrundgang”,
10-13 oder 14-17 Uhr

Entdecken Sie andere reizvolle Seiten von Pisa: den Platz des Ritterordens des Hl. Stephan, einer Medici-Flotte, die im Kampf gegen die Türken in der Seeschlacht von Lepanto glänzte. Heute prägen Elitehochschulen und Universität unübersehbar das Leben in Pisa. Schon Galileo Galilei hat hier gelehrt, an dessen Elternhaus wir vorbeikommen. Der romantische Dichter Leopardi hingegen rühmte die Arno-Ufer von Pisa: sie seien schöner als die von Florenz. Wir genießen von den Uferstraßen den Blick auf alte Palazzi und die traumhafte Kapelle Santa Maria della Spina, die einst einen Dorn aus der Dornenkrone Christi beherbergte.

Nachmittag, Vorschlag 2: “Fahrt zur Petruskirche ins Küstenland”, 14-17 Uhr

Nach der Mittagspause fahren wir 5 km hinaus ins Küstenland (Linienbus Nr. 10) zu der würdevollen romanischen Kirche San Piero a Grado. Sie entstand schon um das Jahr 1000 an der Stelle, wo der Apostel Petrus nach seiner Seereise aus dem Heiligen Land seinen Fuß auf italienischen Boden gesetzt haben soll. Der französische Philosoph und Italienreisende Michel de Montaigne berichtet in seinem Reisetagebuch aus dem 16. Jahrhundert sehr eindrücklich, wie der Petruskult über viele Epochen hinweg florierte. Wir begeben uns auf Spurensuche und entdecken neben den archäologischen Ausgrabungen einen der wichtigsten mittelalterlichen Freskenzyklen zum
Petrusleben.

Vormittag, Vorschlag 3:
Kartäuserkloster und Wandern in die Monti Pisani”,
9-13:30 Uhr

Wir besichtigen das barocke Kartäuserkloster außerhalb von Pisa und wandern von dort in die Monti Pisani. Im Bergdorf Montemagno (200m) können wir im Dorfladen ein Picknick kaufen. Dann erklimmen wir den Monte Verrucca (537m), wo wir zu Füßen der Ruinen der mittelalterlichen Burg der Pisaner Republik unser Picknick abhalten. Anschließend geht es den Monte Serra (917m, wir wandern bis ca. 630m) hinauf, wo wir die typische Macchia durchwandern. Herrliche Aussichten über die Certosa und zur Küste, bei guter Sicht bis nach Corsica, bereichern unseren steilen Weg, zusammen mit der mediterranten Flora und Fauna.
Keine Rundwanderung, daher ist ein Transfer notwendig.
Alternative: bis zum Monte Verucca und zurück zum Ausgangspunkt.
Tipp: bitte Wanderausrüstung und Sonnenschutz mitbringen.

Vormittag oder Nachmittag, Vorschlag 4:
“Kunstführung in Volterra”, 10-13 oder 14-17 Uhr

Die malerische Athmosphäre der toskanaischen Landschaft verzaubert den Besucher schon bei der Fahrt nach Volterra. Bei einer Kunstführung lernen Sie die antiken Kulturen der Toskana kennen: Die Schätze der Etrusker zeigt Ihnen Ihr Kunstführer/in im Museum von Volterra. Wir besichtigen ein etruskisches Stadttor und lernen das einmalige Material der etruskischen Kunst, den Alabaster, in einer Werkstatt kenne, wo er heute noch verarbeitet wird.
Die Stadtanlage der Römer sehen wir uns in den archäologischen Ausgrabungen an.
Weiter geht unsere Zeitreise ins Mittelalter zu den Schätzen des Doms und zum ältesten Rathaus der Toskana. Wer möchte kann sich auch die Kunstschätze im Gemälde-Museum zeigen lassen.
Tipp: Anfahrt mit Ihrem Pkw oder mit einem privaten Transfer.

12036950_524389064392400_8228610300447958296_n

Preise und Leistungen im Überblick
Kontakt: für Ihr individuelles Pisa Programm
Treffpunkt: nach Vereinbarung (siehe oben)

Kommentare sind geschlossen.