Wanderungen in der Toskana

Tipp: alle Wanderungen sind für Familien mit Kindergarten- und Schulkindern geeignet!

Bitte tragen Sie geeignetes Schuhwerk und bringen Wanderausrüstung, ausreichend Wasser und Sonnenschutz mit.

P1040711

Wanderung von Fiesole nach Settignano

Wir fahren von der Piazza San Marco in Florenz mit dem öffentlichen Bus nach Fiesole und genießen den Panoramablick über Florenz bei einem schönen Eisbecher. Von Fiesole können wir eine Wanderung nach Settignano unternehmen, wie Hermann Hesse und die Protagonisten von “Zimmer mit Aussicht”. Auf dem Hügel über der Stadt (Monte Ceceri 414m) hat Leonardo seine Flugversuche gestartet. Durch die Olivenhaine gelangen wir nach Settignano. Dort erwartet uns die zauberhafte Parkanlage der historischen Villa Gamberaia (Manchmal nicht zugänglich, weil im Privatbesitz).

Info: Anfahrt mit den ÖBus Nr. 7 ab Florenz San Marco 20min. – zurück mit der Nr. 10 ca. 24min.
Wanderung 2,5 St. mittel-leicht; 9km, Anstieg: ca. 240m, Abstieg: ca. 320m

images (1)

Wanderung auf den Spuren von Galileo Galilei

Zuerst besuchen wir das naturwissenschaftliche Museum, experimentiren mit Galileos Instrumenten im Didaktik-Raum und schauen uns dann seine Forschungsinstrumente im Original an (1 St.).

Anschließend führt uns ein Spaziergang hinauf zum weltberühlten Aussichtspunkt über Florenz, Piazzale Michelangelo, und weiter zur romanischen Benediktinerabtei San Miniato al Monte, einer der ältesten Kirchen von Florenz.
Entlang der Gartenmauern der privaten Villen von Florenz spazieren wir hinauf bis zum Wohnhaus des Wissenschaftlers, wo er den Hausarrest der Kirche absitzen musste und seine bedeutendste Schrift, den „Dialog“ schrieb.

Dort genießen wir ein köstlich toskanisches Mittagessen à la cart in einer typisch ländlichen Trattoria mit erhebendem Panoramablick und fahren zurück mit dem Taxi in die Stadt, wo wir das Grab unseres Genies in der Franziskanerkirche Santa Croce besuchen.

Info: Treffpunkt im Zentrum von Florenz
Besichtigungen ca. 2 St. Spaziergang: 3,5 km, ca. 1 St. Anstieg: 175m
Taxi: ca. € 30,-

Schwalben

Wanderung in die Marmorbrüche von Montemurlo

Sie fahren von Florenz mit dem Zug nach Montale.
Von Bagnolo aus wandern wir bis in die stillgelegten Marmorbrüche des grünen Marmors am Monte Ferrato. Bei einer atemberaubende Aussicht ist ein Picknick zauberhaft und Sie können sich ein paar Stücke des besonderen grünen Steins mitnehmen, aus dem die Kloster- und Domkirchen in der Toskana dekoriert sind.

Info: Anfahrt mit dem Zug von Florenz Santa Maria Novella ca. 40min.
Wanderung 3 St. anspruchsvoll, ca. 7,5km, Trittsicherheit erforderlich; Anstieg und Abstieg: 250m

Diese Wanderung ist auch als Ausritt möglich, vgl. Toskana hoch zu Ross.

val-d-orcia-tiziano-bruno-foto

Vinci – Spaziergang in Leonardos Olivenhainen

In den herrlichen Olivenhängen bei Vinci machen wir einen schönen Spaziergang zum Geburtshaus von Leonardo.

Anfahrt mit dem Pkw von Florenz 40 min.
Besichtigung und Spaziergang ca. 2 Stunden

campagna-tiziano-bruno-foto

Kartäuserkloster und Wandern in die Monti Pisani

Wir besichtigen das barocke Kartäuserkloster außerhalb von Pisa und wandern von dort in die Monti Pisani. Im Bergdorf Montemagno (200m) können wir im Dorfladen ein Picknick kaufen. Dann erklimmen wir den Monte Verrucca (537m), wo wir zu Füßen einer mittelalterlichen Burg-Ruine der Pisaner Seerepublik unser Picknick abhalten. Anschließend geht es den Monte Serra (917m, wir wandern bis ca. 630m) hinauf, wo wir die typische Macchia durchwandern. Herrliche Aussichten über die Certosa und zur Küste, bei guter Sicht bis nach Corsica, bereichern unseren steilen Weg, zusammen mit der mediterranten Flora und Fauna.
Keine Rundwanderung, daher ist ein Transfer notwendig.
Alternative: bis zum Monte Verucca und zurück zum Ausgangspunkt.

Info: Anfahrt mit dem PKW oder Transfer
Besichtigung ca. 1St. Wanderung 3,5 St. anspruchsvoll, Trittsicherheit erforderlich; Anstieg:  Abstieg:

Ihre Wanderführerin

Monika Eva Sandberger (Magistra Artium)
* Kunsthistorikerin – Reiseleiterin – Reiseberaterin *

“… und freue mich, Sie in die zauberhafte Landschaft der Toskana begleiten zu dürfen!”

Ich bin seit 2001 als Wander-Reiseleiterin ausgebildet und absolviere dafür alle 3 Jahre einen Erste-Hilfe-Kurs beim deutschen Roten Kreuz.

Ihre körperliche und geistige Kondition überlasse ich ihrer eigenen Einschätzung und somit bleibt auch das gesundheitliche Risiko bei ihnen.

Kommentare sind geschlossen.