Geistig top fit – körperlich eingeschränkt mobil …

Florentiner Stadtgeschichte
ohne “Stadtmaraton”

… meine langjährigen Erfahrung – ich mache schließlich diesen Job seit 2001 – hat mir oftmals gezeigt, dass besonders Menschen mit eingeschränkter Mobilität, aus verschiedenen gesundheitlichen Gründen, gerade besonders interessiert an historischen Hintergründen, kunsthistorischen Entwicklungen und an Land und Leuten sind.

DSCF1895

Meine Idee: wir treffen uns in einer ruhigen Bar in der Nähe Ihres Hotels auf einen Cappuccino und ich erzähle Ihnen die Geschichte von Florenz mit all Ihren Blüten und Krisen, plaudere aus dem Nähkästchen und beanworte Ihre Fragen zum Leben heute in Italien.

Vielleicht gehen wir dann ein Stück in Ihrem Tempo zum nächsten Highlight:
In manchen Museen kann man einen Rollstuhl leihen. Einige sind auch behindertengerecht mit Aufzug ausgestattet … andere sind in diesem Fall eher zu meiden. Oft kann ich einen Sitzplatz auf einem Bänkchen oder in einer Kirche für Sie finden.

Bei einem gemütlichen Mittagessen in einer typischen florentiner Trattoria in der Nähe können wir die Speisekarte zusammen studieren und ich kann ihnen über die Weine der Toskana erzählen.
Wir stellen uns ein leckeres Menü zusammen und verbringen eine unbeschwerte Zeit zusammen.

Wir können gerne ein Stück mit einer Pferdekutsche durch die Altstadt fahren,
mit einem kleinen Elektroauto kommt man bequem überall hin,
ich kann Ihnen auch einen privaten Chaffeur für den ganzen Tag bestellen oder
ich rufe uns spontan ein Taxi.

Ich bin gerne für Sie da und berate Sie gerne!!!

Rom 2012 (86)

Angebot: 3 Stunden bis 5 Personen pauschal € 200 (ohne Eintrittsgelder und Verköstigung)

Das KunstführungsTeam
Preise und Leistungen (wir reservieren Ihre Eintrittskarten)

Kontakt
Treffpunkt: nach Vereinbarung

Kommentare sind geschlossen.